Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 6. August 2014

Apéritif á la francaise

Genießen und feiern wie die Franzosen

Bei brandnooz durfte ich an der französischen runde teilnehmen und zusammen mit meinen Lieben einen Apéritif á la francaise geniessen.


Also haben wir Freunde eingeladen, die Wohnung geschmückt, Baguette und Obst gekauft und uns mit ein wenig Dekoration in französische Stimmung versetzt!




Acht Produkte warteten in diesem Testpaket darauf, ausgepackt, angerichtet und verköstigt zu werden.




Nun möchte ich Euch die einzelnen Produkte noch kurz vorstellen:

Blanchet Perlé Secco, der perlig-frische Apéritif.

Leckerer Käse, frisches Baguette und dazu ein Glas eisgekühlter Blanchet Perle Secco - das ist unkomplizierter Genuss! Die perlige Erfrischung versprüht gute Laune und ist der ideale aperitif für alle, die sich nach französischem Lebensgefühl sehnen und diesen auch zu Hause praktizieren wollen.

Mit seiner dezent würzigen Note und dem Aroma von Stachelbeeren ist der leichte Perlwein aus französischen Weinen der optimale Starter für einen Abend mit guten Freunden. Seinen vollen Geschmack entfaltet der prickelnde Franzose eisgekühlt im Weinglas. 
Alkohol: 9,5%vol.
Trinktemperatur: 8°C

Ich habe den Blanchet Perle Secco mit Trauben zu unserem Aperitif gereicht.
Er hat sogar den Männern dazu geschmeckt!
Den Rest haben wir dann noch mit Holundersirup aus eigener Herstellung gestreckt, das schmeckt auch sehr prickelnd! 

Bonbel Cremig-Würzig

Bonbel Cremig-Würzig Chili


Für alle die es würzig mögen, hat Bonbel die neue Sorte "Chili" kreiert: Sie kombiniert den typischen Geschmack des Bonbel-Käses mit der feurigen Schärfe roter Chili. In dünne Scheiben geschnitten gibt er Euerem Aperitif die nötige Würze.

Mir persönlich ist er zu scharf, die Männer fanden ihn aber "genau richtig"!


 Bonbel Cremig-Würzig á la Tomate & Basilikum


Die neue Kreation Bonbel Cremig-Würzig "á la Tomate & Basilikum" vereint würzigen Käsegeschmack mit der leichten Süße gegrillter Tomaten und einem Hauch Basilikum. Die mediterrane Kombination holt den Sommer in die Küche und in deinen Gaumen!

Diese neue Bonbel-Variante schmeckt mir sehr gut, könnte aber noch einen Tick "tomatiger" sein um ihrem langen Namen gerecht zu werden.

Chavroux
Der milde Chavroux macht es neugierigen Käsefans besonders einfach, auf den Geschmack von Ziegenkäse zu kommen. Der Ziegenkäse wird aus 100% Ziegenmilch hergestellt und ist dabei besonders mild im Geschmack - wie es der Markenname auch treffend beschreibt: Er setzt sich aus den beiden französischen Begriffen chévre (dt. Ziege) und doux (dt. mild) zusammen.
Durch seinen dezenten Geschmack ist Chavroux ideal für alle "Ziegenkäse-Einsteiger" und schmeckt sowohl pur, auf Brot als auch besonders in der Zubereitung verschiedener Speisen.
Für den bekennenden Ziegenkäse-Liebhaber offenbart er sein feines Ziegenmilcharoma gleich in mehreren Geschmackssorten: u.a. Natur, Feine Kräuter und Thymian-Rosmarin.


Chavroux mild und cremig


Mild und ausgesprochen cremig begeistert die Ziegenkäseweichkäserolle von Chavroux mit ihrer feinen, leichten Note. Sie ist vielfältig in der leichten, schnellen und modernen Küche einsetzbar. So schmeckt sie hervorragend pur, zu warmen und kalten Speisen, als auch auf einem Stück Brot- mit etwas Marmelade oder Honig beträufelt - einfach ein Genuss!

Selbst mein Mann und meine Tochter, die normal keinen Ziegenkäse mögen, waren sehr angetan von dieser milden Ziegenkäserolle.


Chavroux mit Feige


Die erste süße Variante im Chavroux-Sortiment bietet eine perfekte Harmonie zwischen der besonderen Milde von Chavroux-Frischkäse und der fruchtigen Süße der Feige. Diese Verbindung ist derzeit eine absolute Neuheit auf dem deutschen Markt und verspricht sowohl für Desserts und Gebäcke als auch für herzhafte Speisen spannende Geschmackskompositionen aus Frische und Frucht. Auch pur und auf Brot ein Genuss.  

Dieser Käse hat uns allesamt positiv überrascht und wir haben ihn prompt zu unserem Liebling des Apéritif á la francaise das wir mit unseren Freunden veranstaltet haben gekrönt. Er hat unser aller Geschmacksnerven entzückt. Vor allem die Männer, die nicht so gerne fruchtig-pikant essen, waren über den Geschmack überrascht und möchten unbedingt mehr davon.


Géramont

Géramont ist ein original französischer Weichkäse mit einer edlen Rinde aus Weißschimmel.
 Seine verführerische Cremigkeit und der milde Geschmack machen Géramont zu einem ganz besonderen Genuss. Hochwertige Zutaten und seine sorgfältige Herstellung verleihen ihm seinen typisch, mild-aromatischen Geschmack.

  
Géramont Sommer á la Provencale

  
Im Sommer 2013 wählten die Facebook-Fans ihre Lieblingsrezepte und entschieden welche Sorte die Géramont sommmeredition 2014 werden würde. Durchgesetzt hat sich Géramont Sommer á la Provencale. Die raffinierte Rezeptur mit getrockneten Tomaten und Kräutern der Provence erinnert an das unbeschwerte Lebensgefühl Südfrankreichs und zaubert sommerliche Genussmomente.

Auch diesen Käse mögen meine Freunde und ich sehr. Nur meine Tochter, die den "normalen" Géramont zu ihrem Lieblingskäse erklärt hat, fand ihn überhaupt nicht lecker. Dabei sind die Zutaten sehr mild abgeschmeckt und stechen nicht deutlich im Geschmack hervor. Aber so unterschiedlich sind eben unsere Geschmäcker.

  
Géramont Le Snack


Der klassische Weichkäse von Géramont mit frisch-würziger Note und samtig-cremiger Konsistenz. Praktisch und verführerisch in einem. Géramont Le Snack lässt sich Stück für Stück genießen und eignet sich hervorragend für ein genussvolles Apéritif oder für kleine Gaumenfreuden zwischendurch.

Der absolute Liebling von Annika! Auch wir anderen mögen diesen milden cremigen Käse und er war im Nu verzehrt, so dass wir die praktische Snackrolle mit den einzelnen Portionen gar nicht benötigten.
Die gluten- und lactosefreie Weichkäsezubereitung eignet sich hervorragend für ein genussvolles Picknick.


Patisseries Gourmandes: Le Quatre-Quarts


"Quatre Quarts" oder "vier Viertel" heißt diese Spezialität aus der Bretagne. Seinen Namen verdankt der Kuchen der etwas ungewöhnlichen Art der Zubereitung: Eier, Mehl, Zucker und Butter sind in jeweils gleichen Anteilen im Kuchen drin. Ein bretonischer Backmeister soll dieses Rezept Mitte des 19. Jahrhunderts aus der Not heraus erfunden haben. mehl war damals knapp, Butter hingegen im Überfluss erhältlich. Also passte der Bäcker das Rezept den zur Verfügung stehenden Zutaten an. Das Ergebnis war ein nahrhafter, saftiger und köstlicher Rührkuchen. Seitdem wird der Teig nach Familientradition jeden Morgen vorbereitet und in einem glühend heißen Ofen gebacken. 
Quatre Quarts schmeckt in vielen Varianten: Pur, mit Obst belegt oder mit etwas Marmelade bestrichen. Wer´s raffinierter mag, kombiniert den Kuchen mit Schokoladensauce, frischer Sahne oder Quark.

Wir haben Beeren dazu gereicht und ihn als Dessert zu unserem Aperitif mit Sahne und einem Klecks Obstsalat serviert. Der saftige Kuchen bleibt lange frisch und ist auch pur ein Genuss. Die Kleine hat den Rest morgens noch mit Nutella gegessen und ihren Freunden zum Probieren mit in die Schule genommen. Auch bei den Kids ist der leckere Kuchen super angekommen.

     Mehr Eindrücke von anderen "Noozies" zum Aperitif a la francaise findet Ihr hier:

http://www.brandnooz.de/products/aperitif-a-la-francaise 

Oder Ihr probiert die Produkte einfach selbst aus und veranstaltet einen

Apéritif á la francaise

bon appétit 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier darf kommentiert werden: