Dieses Blog durchsuchen

Donnerstag, 4. April 2013

Gemma Hayes - Let It Break

Von socialmeta habe ich das neue Album von Gemma Hayes zum Probehören bekommen.


Gemma Hayes
wurde Ende 2012 von MTV Irland als bester Live-Act 2012 ausgezeichnet.
In dem Jahr hatte sie auch in ihrer irischen Heimat und in Großbritannien zahlreiche Shows gespielt. Großes Lob gab es auch von Magazinen wie der Irish Times, Q Magazine, Entertainment Focus,
Daily Mail etc.
Nun kommt sie im Frühjahr endlich auch nach Deutschland, um ihrer stetig wachsenden Fangemeinde zu zeigen, wie sie live begeistern kann.

Hier ein Foto von Gemma Hayes:














Gemma Hayes
hat sich schon lange als eines der größten musikalischen Talente Irlands bewährt. Ihr mit Spannung erwartet viertes Studioalbum Let It Break“
(in Deutschland im April 2012 erschienen) ist eine Weiterentwicklung ihres
einzigartigen Stils, eine Kombination von Singer/Songwriter, Pop und Folk.
Entstanden ist es in Zusammenarbeit mit ihrem langjährigen Produzenten
David Odlum und featuret außerdem Paul Noonan von Bell X1.
Gemmas Songs sind in unzähligen Filmen und Fernsehsendungen zu hören: von
„Grey‘s Anatomy“ zu „One Tree Hill“ und erst kürzlich in den „Vampire Diaries“ und „Janie Jones“, dem letzten Film mit Abigail Breslin (Little Miss Sunshine).
Gemmas Debüt-Album „
Night On My Side“ wurde seinerzeit für einen britischen Mercury Prize nominiert.
2006 wurde sie mit einem Meteor Ireland Music Award in der Kategorie Best Irish Female ausgezeichnet


Shock To My System“, die zweite Singleauskopplung aus dem 2012er Album
Let it break“, ist ein typischer Gemma Hayes Song. Sensibel, melodisch,
dynamisch und mit wunderschönen Lyrics, die einen direkt in den Bann ziehen.
Die Singletrack gibt es in drei Versionen, neben dem neu produzierten Radio-Edit auch als Gänsehautversion „naked“ und als Albumversion.
Abgerundet wird die Single von der Coverversion des Chris Isaac Hits
Wicked Games“ , für die Gemma gebeten wurde, den Song für die
Vampire Diaries“  neu zu interpretieren.
Der Clip dazu hat bisher über 1.000.000 Youtube Clicks erhalten.
Schaut doch mal hier:
http://www.youtube.com/watch?v=1fXLAthxze8&feature=relmfu


Besucht doch auch mal Gemmas Website: http://www.gemmahayes.com/

oder ihre Facebook-Seite: https://www.facebook.com/gemmahayesmusic



Ich habe bisher ehrlich gesagt noch nie etwas über Gemma Hayes gehört und war gespannt auf das Probehören. Heute kam das Album (bestehend aus 2 CDs) auch schon bei mir an.
Sofort habe ich es eingelegt und es erst mal "nebenbei" beim Kochen gehört.
In meiner Musik-Sammlung befinden sich eher ein etwas "härteres" Genre, daher war ich sehr neugierig, wie mir diese CD gefällt.

Nun, was soll ich sagen: Die beiden CDs laufen nun schon den ganzen Tag bei mir und ich habe mich in meiner Mittagspause eingehender damit befasst.
Wer mich kennt, weiss, dass mir die Musik nun zusagen muss, da ich sie mehrfach hintereinander gehört habe ohne davon genervt zu sein!
Den Musikstil kann ich schlecht beschreiben, aber es kommt der Alternative Rock-Richtung die genau mein Ding ist sehr nahe, beinhaltet aber auch viele Folk- und Electronic-Elemente. Ein wenig erinnert mich dieser Stil an das Soloprojekt des Coheed and Cambria Frontmannes Claudio Sanchez "The Prize fighter Inferno".
Nur eben sehr viel weiblicher!
Weiche facettenreiche Klänge sorgen mitunter für ein Gänsehautfeeling die dann jedoch harmonisch in einen Groove übergehen und dann wieder mit sphärischen, entrückten Klängen zum Träumen einladen.
Dies ist für mich persönlich die perfekte musikalische Untermalung für ein heißes Schaumbad mit Kerzen und Sekt, oder zum Entspannen mit einer Kuscheldecke auf der Couch einem großen Löffel leckerer Eiscreme in der Hand und einer beerigen Duftkerze auf dem Tisch!

Von Gemma Hayes habe ich nun etwas gehört und ich denke, es wird nicht die letzte CD sein, die bei mir im Regal landet.

Zum Abschluß noch eine bildliche Collage meiner Hörprobe:




Kommentare:

  1. Hey das klingt ja richtig hörenswert! Find ich cool, dass du jetzt auch Musik testen darfst :-)

    Liebes Grüßle,
    dein Töchterlein

    AntwortenLöschen
  2. Ja, find ich auch cool - ist mein erstes "Musikprojekt" :-)

    AntwortenLöschen

Hier darf kommentiert werden: