Dieses Blog durchsuchen

Montag, 28. März 2011

Tex-Mex-Sonntag

Am Sonntag haben wir ein klassisches Tex-Mex-Essen veranstaltet.
So konnten wir gleich mal das Casa Fiesta Produktsortiment mit ein paar Leuten ausprobieren.

Wisst Ihr eigentlich woher der Begriff Tex-Mex stammt?

Um 1875 wurde die texanisch-mexikanische Eisenbahn Tex-Mex genannt.
Ab ca. 1920 übernahm man diese Bezeichnung für Amerikaner mit mexikanischen Wurzeln und in den 60ern wurde der Begriff für den charakteristischen Küchenstil populär.

Tex-Mex ist die amerikanische Variante der mexikanischen Küche, wobei es die eine mexikanische Küche gar nicht gibt. Im Norden des Landes isst man mehr Fleisch und relativ mild - der Süden hingegen isst scharf. In den Küstenregionen wird traditionell viel Fisch serviert.

Und so haben wir am Sonntag aufgetischt:


Die Casa-Fiesta Flour Tortillas sind schon vorgebacken und müssen nur noch erwärmt werden. Wir haben sie eingewickelt in Alufolie im Backofen bei 175°C ca. 10 Minuten erwärmt.





Wir haben alle Zutaten kleingeschnippelt in Schälchen serviert: roten, grünen und gelben Paprika, Lauchzwiebel, Zwiebel, Tomaten, Mais (aus der Dose), Eisbergsalat, Zwiebel, Frischkäse mit Paprika und Chili (zum Bestreichen der Tortillas, bevor die Füllung drauf kommt), geriebener Käse.

Weitere Ideen für die Füllung: Schafskäse, Peperoni, Oliven, Knoblauch, und und und...



Und fehlen darf auf keinen Fall die Soßengrundlage, die wir als eine Art Chili wie folgt zubereitet haben:
Hackfleisch mit Zwiebelwürfel anbraten, Kidneybohnen (aus der Dose) zufügen, die Casa Fiesta Würzmischung Seasoning Mix Fajita und Wasser zugeben und gut verrühren. Anschliessend noch ein Glas Casa Fiesta Wrap-Sauche unterrühren und ein wenig köcheln lassen.

Schön war es, dieses mal nicht alleine in der Küche zu stehen sondern dass beim "Schnippeln" viele helfende Hände zur Stelle waren:



Gefüllt hat dann jeder seinen Tortilla-Fladen mit Zutaten seiner Wahl:


Und das Zusammenrollen (erst die beiden Seitenteile nach innen klappen, dann das Unterteil nach oben) hat (bei den meisten von uns) auch gut geklappt:



Beim Essen haben wir uns die im Startpaket von trnd befindliche Musik-CD mit mexikanischer Lounge-Musik angehört. Nicht die Art von Musik die wir sonst hören, aber für ein gemütliches Beisammensein mit Freunden zum Essen als Hintergrundmusik optimal.


Hmmmmmmmm - und geschmeckt hat es vorzüglich!


Me gusta mucho!!!
(Noch mehr, bitte.)


Wir waren 6 Personen und uns allen hat es sehr sehr lecker geschmeckt.
Ich persönlich finde auch die Zubereitung denkbar einfach und schnell zuzubereiten, sodass man ruhig auch noch mehr Leute zum Tex-Mex-Essen einladen kann.

Vielleicht habt auch Ihr mal Lust
auf eine kleine Tex-Mex-Party mit Freunden?

Habt viel Spaß!

Rübe

Kommentare:

  1. Bei jedem Casa Fiesta Bericht läuft mir immer das Wasser im Mund zusammen.
    Toller Bericht und schöne Fotos...

    AntwortenLöschen
  2. Lecker, lecker. Ich bekomme Hunger!!!

    AntwortenLöschen

Hier darf kommentiert werden: